Eva-Maria Dörflinger

Yin & Yang

Prinzip der Polarität

Die beiden sich gegenüber stehenden Kräfte Yin und Yang ergänzen sich gegenseitig und sind somit untrennbar miteinander verbunden. Das Prinzip der Polarität ist in Yin und Yang enthalten. Dies bedeutet, dass nichts ohne einen entsprechenden Gegenpol existiert und sobald beide Pole in Balance zu einander stehen, erlangen wir Harmonie, Ausgewogenheit und Gesundheit. In der TCM wird somit die Aktivität unserer Organe so gut wie möglich aufeinander abgestimmt.

YANG

Wie der Tag, die Sonne, das Männliche, das Nichtmaterielle, das Aktive, alles Helle, alles nach oben und nach außen Gerichtete. Das YANG-Element auf körperlicher Ebene ist Energie und Wärme. Das Potential, das alle Körperfunktionen aufrechterhält.

YANG-Mangel

macht sich bemerkbar durch:
Müdigkeit, Erschöpfung
Konzentrationsschwäche
Heißhunger auf Süßes
Völlegefühl
Verstopfung
Antriebslosigkeit
Sexuelle Unlust
Häufiges Frieren, kalte Füße, kalter Po

YANG-Fülle

bedeutet:
Heiße Körperempfindung
Rote Gesichtsfarbe
Schlafstörungen
Neigung zu Ärger und Zorn
evtl. Übergewicht mit Heißhunger

YIN

Wie die Nacht, der Mond, das Weibliche, das Materielle, das Passive, alles nach unten und innen Gerichtete, alles Dunkle und Schattige. Das YIN-Element auf körperlicher Ebene ist die Substanz. Alles Sichtbare des Körpers, das sich immer wieder erneuert.

YIN-Mangel

erkennt man an:
Nachtschweiß
Schlafstörungen
inneres Hitzegefühl
Unruhe, Nervosität
evtl. schnelles Sprechen

YIN-Fülle

führt zu:
Neigung zu Depressionen
evtl. Übergewicht
starkes Bedürfnis nach Kaffee
helmdruckartiger Kopfschmerz
Erkältungsanfälligkeit

Die Produkte von Sunrider unterstützen uns auf allen Ebenen und ermöglichen somit eine innere Ausgewogenheit.

(Auszug aus der Sunrider Broschüre TAO 2020)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.