Eva-Maria Dörflinger

neue Homöopathie

nach Erich Körbler

Die neue Homöopathie wurde in den 1980er durch Erich Körbler (Wiener Elektrotechniker und Physiker) entwickelt. Körbler entdeckte, dass bestimmte geometrische Formen als Antennen eingesetzt werden können. Diese Antennen wirken auf der feinstofflichen Ebene in ultraschwachen Feldern. Somit wird der Informationsaustausch zwischen Mensch und Umwelt beeinflusst und die Schwingung verändert. Ist der Energiefluss im Körper z. B. durch Schmerzen gestört, können wir mit Hilfe der neuen Homöopathie und der Rute als Werkzeug die Energien wieder frei fließen lassen.

Die neue Homöopathie ermöglicht es uns, die Gesundheit unseres Körpers zu pflegen und zu unterstützen. Wir sind mit der Einhandrute in der Lage, energetische Ungleichgewichte in unserem Körper zu erkennen und durch entsprechende Zeichen wieder in Balance zu bringen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.